Spannungs Kopfschmerzen: Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten

Spannungs Kopfschmerzen können die Lebensqualität beeinträchtigen, vor allem, wenn die Schmerzen regelmäßig auftreten. Bei dieser Art von Kopfschmerzen besteht eine gewisse Verbindung zur Migräne. Häufig treten Spannung Kopfschmerzen zwischen zwei Migräneanfällen auf. Allerdings haben Spannungs Kopfschmerzen unterschiedliche Ursachen und können in jeder Lebensphase auftreten. In manchen Fällen wandelt sich eine Migräne im Krankheitsverlauf zu Spannungs Kopfschmerzen. Viele Migräne-Patienten leiden sowohl unter Migräne und Spannungs Kopfschmerzen. Schmerzen treten meist doppelseitig auf und werden als drückend oder ziehend empfunden.

Die Ursachen von Spannungs Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen loswerdenDie Ursachen von Spannungs Kopfschmerzen sind vielfältig. Häufig entwickeln sich die Schmerzen aufgrund chronischer Fehlbelastungen des Genicks und der Halswirbelsäule. Muskelverspannungen, Nackenschmerzen und Nervenreizungen in dieser empfindlichen Körperregion führen häufig zur Entstehung von Spannungs Kopfschmerzen. Zu den weiteren Ursachen von Kopfschmerzen gehört vor allem Stress im Beruf und Privatleben.

Arbeiten bei schlechten Lichtverhältnissen oder in falscher Körperhaltung kann die Entstehung von Spannungs Kopfschmerzen begünstigen. Zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol und Nikotin schaden nicht nur deiner Gesundheit, sondern sind ebenfalls Auslöser für Spannungs Kopfschmerzen. Bei Störungen des Kauapparates kommt es zum Zähneknirschen und zu Spannungs Kopfschmerzen.

Typische Symptome von Spannungs Kopfschmerzen

Von Migräne unterscheiden sich Spannungs Kopfschmerzen dadurch, dass es nur zu leichter Licht- und Lärmempfindlichkeit sowie zu geringfügiger Übelkeit kommt. Spannungs Kopfschmerzen spürst du vor allem durch dumpfe, drückende oder ziehende Schmerzen in der Kopfregion. Häufig beginnen die Kopfschmerzen im Nacken und breiten sich anschließend über den ganzen Kopf aus.

Dabei entsteht oft das Gefühl, eine zu enge Kopfbedeckung zu tragen oder durch einen Schraubstock zusammengepresst zu werden. An Stirn und Nacken ist der Druck am stärksten. Spannungs Kopfschmerzen sind auch bis zu den Augen spürbar. Wenn sie nicht behandelt werden, halten Spannungs Kopfschmerzen bis zu einer Woche an, mit Behandlung bessern sich die Symptome innerhalb einer halben Stunde.

Die Beschwerden können auch durch körperliche Aktivitäten wie Sport und Bewegung deutlich reduziert werden. Spannungs Kopfschmerzen gehen mit leichten bis mittelschweren Symptomen einher und behindern den normalen Tagesablauf normalerweise nicht. Allerdings können sie den Alltag trotzdem einschränken, da der Schmerz ständig im Hintergrund spürbar ist.

Chronische Spannungs Kopfschmerzen behandeln

Wenn du gelegentlich unter Spannungs Kopfschmerzen leidest, solltest du zur Abklärung zunächst zu deinem Hausarzt gehen. Spannungs Kopfschmerzen können episodisch auftreten, aber ohne rechtzeitige Behandlung auch chronisch werden. Von chronischen Spannungs Kopfschmerzen wird gesprochen, wenn im Verlauf von mindestens sechs Monaten wenigstens 15 Tage im Monate Kopfschmerzen auftreten. Damit du nicht jeden zweiten Tag unter Kopfschmerzen leiden musst, solltest du bereits beim Auftreten erster Kopfschmerz-Symptome einen Arzt aufsuchen.

Gelegentliche Spannungs Kopfschmerzen kannst du mit einfachen Maßnahmen oder Hausmitteln selbst behandeln. Chronische Spannungs Kopfschmerzen müssen von einem Facharzt behandelt werden. Für die Behandlung chronischer Spannungs Kopfschmerzen gibt es unterschiedliche Therapieansätze. Um die geeignete Behandlungsmethode zu finden, müssen zunächst die Ursachen identifiziert werden. Für die kurzfristige Therapie können Akutschmerzmittel verwendet werden, die rasch wirken und unangenehme Symptome lindern können.

Effiziente Maßnahmen bei Spannungs Kopfschmerzen

Bei episodischen Spannungs Kopfschmerzen kannst du selbst viel dazu beitragen, dass die Schmerzen schnell nachlassen. Neben rezeptfreien Schmerzmitteln aus der Apotheke sind auch Wärme- und Kälteanwendungen geeignet, um Symptome von Spannungs Kopfschmerzen zum Abklingen zu bringen. Falls du am Computer arbeitest, solltest du regelmäßig Bildschirmpausen einlegen, um Kopfschmerzen vorzubeugen. Die einseitige Körperhaltung am Arbeitsplatz führt häufig zu Verspannungen im Nacken und kann Spannungs Kopfschmerzen auslösen oder verstärken.

Deshalb ist ein ergonomischer Bürostuhl, auf dem du gut sitzt, sehr wichtig. Bei Nackenverspannungen werden oft wichtige Nervenbahnen eingeklemmt. Chronische Spannungs Kopfschmerzen verändern mit der Zeit das sogenannte Schmerzgedächtnis. Die Nervenbahnen senden dann Schmerzsignale an das Gehirn, obwohl der Spannungszustand längst behoben ist. Zur Vorbeugung vor Kopfschmerzen aller Art eignet sich Ausdauersport.

Zu den beliebten Ausdauersportarten, die bei regelmäßigem Training Spannungs Kopfschmerzen vorbeugen gehören Nordic Walking, Wandern, Jogging und der Radsport. Gut geeignet sind auch Sportarten wie Schwimmen, Eisschnelllauf, Inlineskating und Ergometertraining. Um Spannungs Kopfschmerzen langfristig vorzubeugen, solltest du mindestens zweimal wöchentlich 45 Minuten trainieren. Falls du akut unter Spannungs Kopfschmerzen leidest, helfen Wärmeanwendungen in der Nackenregion.

Dabei wird die Nackenmuskulatur gelockert und die Schmerzen lassen dann schnell nach. Einen ähnlichen Effekt haben Schmerztabletten, die ebenfalls dazu beitragen, dass die Muskulatur entspannt wird. Da Medikamente aber auch Nebenwirkungen haben, sollten sie gezielt eingesetzt und nur dann eingenommen werden, wenn es die Situation erfordert.

Hausmittel gegen Spannungs Kopfschmerzen

Bewährte Hausmittel können die Symptome von Spannungs Kopfschmerzen ebenfalls lindern. Kälteanwendungen verringern die Schmerzwahrnehmung und sorgen dafür, dass die Schmerzen nicht mehr so intensiv wahrgenommen werden. Zur Kühlung kannst du ein Gelkissen oder einen nassen Waschlappen in den Kühlschrank legen. Anschließend hältst du den gekühlten Waschlappen oder das Gelkissen an Stirn und Schläfen. Einen schmerzlindernden Effekt besitzt Pfefferminzöl, dass bei Spannungs Kopfschmerzen großflächig auf Stirn und Schläfen verteilt werden kann.

Um Haut- und Augenreizungen zu vermeiden, solltest du verdünntes Minzöl aus der Apotheke verwenden. Ätherische Öle wie Pfefferminzöl sind für Menschen, die unter Asthma leiden und Kleinkinder nicht geeignet. Weiderinde gehört zu den pflanzlichen Schmerzmitteln, die bei Spannungs Kopfschmerzen helfen können. Die Weidenrinde enthält Salicylate, die zu den Vorläufern des Schmerzhemmers Acetylsalicylsäure (ASS) zählen. Verglichen mit chemischen Medikamenten ist die Wirkung von Weidenrinde allerdings schwächer.

Weitere Blogbeiträge:

© Stressfrei-Konzept.de

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden