Gesund und fit durch Bewegung

Bewegung hält gesund und fit. Diese Tatsache lernen Kinder schon in der Schule. Wieviel Bewegung braucht der Körper täglich, um fit zu bleiben? Als Bewegung gilt jede Aktivität der Muskulatur, bei der mehr Energie verbraucht wird als in Ruhestellung und beim Schlafen. Körperliche Bewegung entsteht durch die Muskeltätigkeit beim Anspannen und Zusammenziehen der Muskeln. Wenn du ein aktives Leben führen willst, solltest du dich regelmäßig bewegen. Dabei zählen nicht nur sportliche Aktivitäten zur Bewegung, sondern auch Tätigkeiten wie Musizieren, Malen, Arbeiten mit Werkzeugen und Geräten oder die Bedienung von Computern.

Ausreichend Bewegung zur Vorbeugung vor Krankheiten

Menschen die sich bewegen gegen StressSport und Bewegung sorgen dafür, dass du in guter körperlicher Verfassung bleibst. Beim Muskelaufbau und zur Verbesserung der Kondition sind regelmäßige Bewegungseinheiten notwendig. Ausdauer und Kraft bekommst du nur, wenn du ständig in Bewegung bleibst. Fitnesstraining und Bewegung sind effiziente Maßnahmen, um chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Schlaganfall oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Ärzte und Physiotherapeuten empfehlen mindestens 30 Minuten Bewegung täglich, um das Erkrankungsrisiko zu senken und die Kondition zu verbessern.

Durch Bewegung und Sport unterstützt du den Aufbau von Muskeln und Knochen. Das Immunsystem wirkt gestärkt, wenn du dich bewegst und das Herz-/Kreislaufsystem arbeitet besser. Übergewicht und andere ernährungsbedingte Erkrankungen kannst du vermeiden, wenn du dich jeden Tag ausreichend bewegst. Schon kleine Kinder entwickeln sich besser, wenn sie genügend Gelegenheit bekommen, sich zu bewegen.

Vier unterschiedliche Arten von Bewegung

Bewegung besteht aus vier Arten körperlicher Aktivitäten. Dazu gehört das Ausdauertraining, mit dem der Stoffwechsel verbessert und das kardiorespiratorische System stimuliert wird. Zu diesen Aktivitäten gehören Sportarten wie Schwimmen, Laufen, Walking und Radfahren. Die Muskelkräftigung, die beim Heben und Stemmen von Gewichten entsteht, wird ebenfalls zu den wirksamen Bewegungsmöglichkeiten gerechnet. Gleichgewichts- und Dehnungsübungen sind weitere Bewegungsarten.

Sie unterstützen die Haltungsstabilität und reduzieren gleichzeitig das Risiko von Stürzen und Verletzungen, während die Beweglichkeit von Sehnen und Muskeln erhalten bleibt. Tägliches Bewegungstraining wirkt positiv auf Seele und Körper. Bei Bewegungsübungen werden Glückshormone freigesetzt und das Herz-Kreislauf-System in Schwung gebracht. Die psychische Gesundheit wird durch regelmäßige Bewegung nachhaltig gefördert. Wenn du ein paar überflüssige Pfunde verlieren willst, solltest du dich jeden Tag bewegen, denn Bewegung hilft dabei, Fett zu verbrennen.

Fitness und Kondition durch Bewegung erhöhen

Für den Organismus hat Bewegung nur Vorteile. Auch wenn es manchmal schwerfällt, vom Sofa aufzustehen, solltest du dich überwinden und dich bewegen. Durch Bewegung bekommst du stärkere Knochen. Die Knochendichte wird bereits durch ein paar Gymnastikübungen oder beim Spaziergang durch den Park verbessert. Eine Verminderung der Knochendichte kann zu Knochenschwund und zur Osteoporose mit einem erhöhten Frakturrisiko führen.

Die Knochen werden durch Sportarten, die mit Stoßeinwirkungen einhergehen, wie Fußball, Basketball oder Joggen gestärkt. Belastbare Gelenke sind vor allem beim Sport vorteilhaft. Um die Knorpelproduktion anzuregen und das Risiko einer Arthritis zu senken, solltest du öfter Bewegung in deinen Tagesplan einbauen. Unangenehme Gelenkbeschwerden treten bei regelmäßiger Bewegung nur selten auf. Das Herz-Kreislauf-System profitiert in vielfältiger Weise von den Vorteilen täglicher Bewegungseinheiten.

Das Herz kann besser arbeiten und das Blut mit weniger Aufwand durch die Venen pumpen. Dadurch verbessert sich die Blutversorgung im gesamten Organismus. Außerdem bleibt die Elastizität der Blutgefäße bei täglicher Bewegung länger erhalten und der Blutdruck bleibt niedrig. Ausreichend Bewegung unterstützt die Wirbelsäule und trägt dazu bei, dass Nackenschmerzen und Rückenschmerzen nur selten auftreten und weniger stark ausgeprägt sind als bei Menschen, die sich kaum bewegen. Wenn du aktiv bleibst, bist du auch im Alter fit und kannst deinen Ruhestand genießen.

Bewegung wirkt dem Alterungsprozess entgegen

Sportliche Aktivitäten und Bewegung können den Alterungsprozess hinauszögern. Die meisten Menschen, die sich jeden Tag viel bewegen, sehen jünger und gesünder aus und haben eine gute Figur. Atmung und Sauerstoffaufnahme in der Lunge verbessern sich unter regelmäßiger Bewegung. Mit Bewegung kannst du die Atemreduktion, die als Folge des Alterns bei jedem Menschen auftritt, bekämpfen. Sport und Bewegung unterstützen den Stoffwechsel.

Ein gut funktionierender Stoffwechsel ist wichtig, wenn du abnehmen oder deine gute Figur langfristig behalten willst. Wenn du jedoch ständig auf Bewegung verzichtest, setzt du schnell Fett an, auch wenn du nicht mehr isst als gewöhnlich. Viel Bewegung, kalt duschen und Mahlzeiten scharf würzen sind Maßnahmen, mit denen du den Stoffwechsel unterstützen kannst. Wenn dein Stoffwechsel durch ausreichend Bewegung richtig arbeitet, wird die Energie, die du mit der Nahrung aufnimmst, sofort an die Muskeln weitergeleitet und verwertet.

Genügend Bewegung trägt dazu bei, dass keine überschüssigen Fettpölsterchen entstehen. Bewegung ist wichtig für Körper und Seele. Positive Gefühle entstehen vor allem dann, wenn du dich beim Sport bewegst. Beim Training bringst du die Psyche in Einklang mit Körper und Geist. Durch Bewegung kannst du dich nach einem anstrengenden Tag regenerieren und neue Kraft schöpfen.

Verzichte auch bei schlechtem Wetter nicht auf deine Bewegungseinheiten, sondern ziehe dich der Witterung entsprechend an und jogge auch bei Regen durch den Park. Wenn du ein Haustier besitzt, gehört tägliche Bewegung zu deinem Alltag. Bewegung tut nicht nur dir, sondern auch deinem Hund gut. Beim Gassigehen kannst du dich entspannen und dich um deinen Vierbeiner kümmern. Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil vieler Therapien und wird bei Suchttherapien ebenso eingesetzt wie bei der Behandlung von Depressionen.

Weitere Blogbeiträge:

© Stressfrei-Konzept.de

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden